Albert Kelterbaum, Westfalenstraße 36, Bergmann

15,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Bemerkung:

Noch 100 Zeichen verfügbar
Menge
  • 978-3981408751
  • Blömeke
  • 0,55 kg
Albert Kelterbaum wurde 1904 im Schatten der Thyssen-Hütte in Duisburg-Hochfeld geboren. Er war... mehr
Produktinformationen "Albert Kelterbaum, Westfalenstraße 36, Bergmann"

Albert Kelterbaum wurde 1904 im Schatten der Thyssen-Hütte in Duisburg-Hochfeld geboren. Er war Nietenjunge beim Brückenbau, arbeitslos in der Zeit der Weltwirtschaftskrise und Soldat im Zweiten Weltkrieg. Dann legte er als Bergmann auf der Zeche Königsgrube in Wanne-Eickel an und zog nach Röhlinghausen. Seit seiner Kindheit zeichnete Kelterbaum, aber erst in den 1950er Jahren wurden seine Bilder bekannt. Das Milieu der kleinen Leute war seine Welt und fast liebevoll nannte man ihn „den Zille des Reviers“. 1972 starb Kelterbaum den Bergmannstod. Todesursache: Silikose. Der Katalog "Albert Kelterbaum, Westfalenstraße 36, Bergmann" bringt das Leben und das Werk des Bergmanns und Künstlers wieder in Erinnerung.

 
Autor: Ralf Piorr
Taschenbuch: 132 Seiten
Verlag: adhoc Verlag; Auflage: 1 (28. Januar 2019)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3981408756
ISBN-13: 978-3981408751

Weiterführende Links zu "Albert Kelterbaum, Westfalenstraße 36, Bergmann"
Zuletzt angesehen