1933. Der Weg in die Diktatur in Herne und Wanne-Eickel

25,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Bemerkung:

Noch 100 Zeichen verfügbar
Menge
  • 978-3-9814087-6-8
  • Blömeke
  • 1,6 kg
Zwei typische Bergarbeiterstädte im Revier im Januar 1933: Arbeitslosigkeit und Armut... mehr
Produktinformationen "1933. Der Weg in die Diktatur in Herne und Wanne-Eickel"

Zwei typische Bergarbeiterstädte im Revier im Januar 1933: Arbeitslosigkeit und Armut grassierten, fast die Hälfte der Bevölkerung lebte von öffentlichen Zuwendungen und auf den Straßen war die politische Radikalisierung täglich greifbar. Wie gelang es der NSDAP, diese Bastionen der Arbeiterbewegung innerhalb weniger Monate zu erobern? Was geschah in den Kolonien, in den Vereinen und im Rathaus?

In der detaillierten Studie des Historikers Ralf Piorr wird am Beispiel der Städte Herne und Wanne-Eickel aufgezeigt, wie die Machtaneignung der Nationalsozialisten funktionierte. Die Chronik „1933“ bietet eine vielstimmige Collage von sozialen, kulturellen, wirtschaftlichen und politischen Geschehnissen. Das schließt ein Nachdenken über die Opfer, Täter, Mitläufer und Zuschauer ein. „1933“ ist nicht nur spannende Geschichtsschreibung, sondern auch ein höchst aktuelles Lehrstück darüber, wie zerstörerisch sich die gesellschaftliche Entsolidarisierung auf die Wahrung demokratischer Werte auswirken kann.

 
Autor: Ralf Piorr
Hardcover, gebundene Ausgabe: 304 Seiten
Verlag: adhoc Verlag; Auflage: 1 (13. November 2020)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3-9814087-6-8

Weiterführende Links zu "1933. Der Weg in die Diktatur in Herne und Wanne-Eickel"
Zuletzt angesehen